Finnische Online Casino Seiten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (753 Stimmen, Durchschnitt: 4.00 aus 5)

Laden...

Im Gegensatz zu den Arabischen Emiraten und vielen anderen Ländern ist das Glücksspielmanagement in Finnland ein staatliches Monopol. Das Geld, das mit Lotterien, Spielautomaten und Casinos verdient wird, ist für soziale Zwecke und Wohltätigkeit bestimmt.

Für heute gibt es in Finnland nur ein echtes Casino - das Grand Casino Helsinki (Grand Casino Helsinki). Diese Spielstätte befindet sich im Herzen der finnischen Hauptstadt in der Mikonkatu-Straße. Sie können es mit fast allen Transportmitteln erreichen.

Das Grand Casino Helsinki befindet sich in einem neu rekonstruierten Gebäude aus dem frühen 20. Jahrhundert. Die Gesamtfläche beträgt 2500 m2. Dieser Raum beherbergt mehr als dreihundert Spielautomaten, einen Pokerclub und 20-Tische für andere Spiele (Roulette, Black Jack, Texas Hold'em, Punto Banco), drei Bars und zwei Restaurants.

Liste der Top 10 Finnischen Online Casino Seiten

Das Casino öffnet täglich seine Türen bei 12: 00. Live-Kartentabellen funktionieren jedoch erst bei 13: 30. Bis zu diesem Zeitpunkt stehen den Spielern nur einhändige Banditen, elektronische Pokertische und eine Roulette-TouchBet zur Verfügung. Der Eintritt ist offiziell frei, aber der Kleiderschrank kostet € 2. Übrigens ist der Mindesteinsatz im Casino genau der gleiche Betrag.

In einem Kasino werden Leute unter 18 Jahren nicht angenommen, und auch die Kameraden haben Sportanzüge angezogen und haben die äußere Kleidung dem Kleiderschrank nicht übergeben. Es sollte angemerkt werden, dass die Gesichtskontrolle im Grand Casino Helsinki sehr loyal und ruhig bezüglich der Jeans ist, aber er vermisst die zerknitterten und unrasierten nicht.

Nun noch ein paar Worte zum Geld. Im Grand Casino Helsinki werden alle Berechnungen nur in Euro durchgeführt. Bars und Restaurants akzeptieren sowohl Karten als auch Bargeld. In den Casino-Chips werden jedoch nur Bargeld in europäischen Rubeln eingelöst. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie eine Institution mit Taschen voller Banknoten besuchen müssen. Sie können leicht eine Plastikkarte mitbringen und den erforderlichen Geldbetrag am örtlichen Geldautomaten abheben, der sich neben der Rezeption befindet.

Wie bereits erwähnt, ist das Grand Helsinki Casino nicht nur eine Spielhalle. In Bars und Restaurants kann man gut essen, Fernsehübertragungen von Sportwettbewerben verfolgen und Live-Musik hören. Darüber hinaus veranstaltet das Fennia Salon Restaurant regelmäßig Showprogramme, die von Teams verschiedener Berühmtheit und Beliebtheit besucht werden. Der Ticketpreis für "Show + Dinner" reicht von 50 bis 100 €.

Casino und Fähre Neben dem großen Capital Casino gibt es in Finnland noch viele weitere kleine Spielhallen „Potti“ und ein Netzwerk von Clubclubs „Club RAY“. Im ersten Fall gibt es keine echten Kartentische, und die Preise können 20 € nicht überschreiten. Die Clubs „Potti“ befinden sich in der Regel in Einkaufszentren und haben den gleichen Arbeitszeitplan. In "Club RAY" gibt es Einschränkungen für die Tarife, aber es gibt nicht nur Maschinen, sondern auch "Live" -Kartentische. Die größten Clubs dieses Netzwerks befinden sich in Jyväskylä (Kauppakatu 41) und Turku (Eerikinkatu 10).

Auch offiziell besitzt Finnland mehrere "schwimmende Casinos". Dies sind kleine Fähren, die mit Tischen für Roulette, Poker und Blackjack ausgestattet sind. Sie erschienen unmittelbar nach dem Verbot von Casinos in Russland und machten in St. Petersburg fest, aber das Spiel beginnt nur in neutralen oder finnischen Gewässern.

Außerdem erwarten unternehmende Finnen die Eröffnung eines weiteren großen Casinos in Ostfinnland, in unmittelbarer Nähe der finnisch-russischen Grenze. Die Eröffnung ist für 2015 geplant.

Glücksspiel in Finnland


Heute setzen wir unsere Tradition fort, durch Europa zu reisen. Wir haben bereits Prag, Tallinn, Minsk, Warschau, Vilnius und Riga besucht. Diesmal lädt CasinoToplists Sie ein, das malerische Land Nordeuropas mit vielen Flüssen und Seen zu besuchen - Finnland. Wir lernen viel Interessantes wie das Land selbst sowie das Glücksspiel. So beginnt unsere virtuelle Tour!

Zusammenfassung des Artikels:

  • Finnland - ein bisschen Geografie und Geschichte;
  • Landbasierte Casinos im Land: das Monopol des Staates;
  • Die berühmtesten Casinos - «Grand Casino Helsinki»;
  • Fünf Sehenswürdigkeiten Finnlands Hauptstadt Helsinki mit Adressen;
  • Interessante Fakten über die Finnen und Finnland.

Eine kurze Geschichte von Finnland

Die ersten Siedlungen auf dem Gebiet des modernen Finnlands sind während der Eiszeit entstanden, die etwa 8,500-Jahre vor unserer Zeitrechnung liegt.

Die Geschichte dieses Staates ist untrennbar mit seinen Nachbarn verbunden: Schweden und Russland. Mehrere Jahrhunderte lang wurde Finnland von Schweden regiert. September 5, 1809 Schweden war gezwungen, ein Friedensabkommen mit Alexander I zu unterzeichnen.

Da wurde Finnland an Russland angeschlossen. Aber nicht lange - schon im Dezember wurde die 4-Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet.

Kasino «Grand Casino Helsinki»

Das Spielen in Finnland ist nicht verboten, sondern vom Staat monopolisiert. Dies bedeutet, dass alle Einnahmen aus dem Glücksspiel das Budget des Landes für Wohltätigkeitsorganisationen sowie für Gesundheits- und Sozialprogramme sind.

Es gibt den sogenannten Association RAY (Spielautomatenverband) - das gehört zum einzigen Casino des Landes und allen Spielautomaten.

Am Ende werden die gesamten Einnahmen aus dem Glücksspiel von einem speziellen Komitee in Höhe von 70% des Bedarfs aller Arten wohltätiger Organisationen ("Union of Disabled", "Union of Orphans" und andere Verbände) gesammelt und verteilt, während 30% wird für die Wartung von Glücksspiel- und Lohnarbeitern ausgegeben.

Darüber hinaus wird es von Bürgern überwacht: Sie können das Casino nur erreichen, wenn Sie das 18-Alter erreicht haben. Und ja, seien Sie darauf vorbereitet, dass Sie beim ersten Besuch nach einem Pass und einem Foto gefragt werden - Sie müssen Ihren „Information Card Player“ erstellen.

Die Kleiderordnung ist ziemlich demokratisch - Sie können alles außer Trainingsanzug und Turnschuhen tragen. Aber die Kleidungsstücke werden Sie gebeten, in den Schrank zu gehen.

Hauptkasino-Land genannt «Grand Casino Helsinki» . Es befindet sich in der Hauptstadt Finnlands in einem kürzlich renovierten, alten Hotel Palas - «Fennia» («Fenniya») in Mikonkatu 19. Das Casino ist von 12.00 bis 04.00 geöffnet.

Hier spielen Fans Glücksspielkasinos, die amerikanisches Roulette, Baccarat, Black Jack, Red-Dog und Oasis Poker anbieten.

Wenn Sie Spielautomaten bevorzugen, werden Sie unter den 300-Optionen sicherlich etwas finden, was ihnen gefällt. Besonders beliebt sind Derby Horse, Touch Bet Roulette und Lightning Poker.

Fans von Kartenspielen werden in der Lage sein, ein Unternehmen für Texas Hold'em, Omaha und andere Formen des Pokers zu finden. Hier finden sowohl die wöchentlichen Turniere als auch das monatliche Turnierwochenende und internationale Pokerturniere (2-mal im Jahr) statt.

Bitte beachten Sie, dass das Casino nur in bar bezahlen kann. Im Restaurant ist Ihre Kreditkarte jedoch als Zahlungsmethode gut geeignet. Die aktuelle Währung - der Euro.

Viele, die hier spielen möchten, fahren hier aus St. Petersburg. Trotzdem dauert der Weg mit dem Auto etwa 3-6 Stunden (je nach Grenze). Ein Zug "Allegro" aus St. Petersburg bringt Sie hier noch schneller - in nur 3: 00. Darüber hinaus kann das finnische Visum nicht einfach sein.

Helsinki Attraktionen

  1. Senatsplatz (Senaatintori) und Stadtzentrum. In der Mitte des Platzes befindet sich ein Denkmal für Alexander II., Weil es mit seinem Persönlichkeitsanfang der Souveränität des Landes verbunden ist. Es gibt auch die monumentale Kathedrale, die Nationalbibliothek und den Präsidentenpalast. In der Nähe befindet sich die Kulturfabrik Korjaamo, Hier gibt es Fotos - und Kunstausstellungen sowie Museumsbahnen.
  2. Wintergarten. Adresse: Hammarskjöldintie, 1A. Dies umfasste alle Arten von Gewächshauspflanzen und -blumen, die im 19. Jahrhundert von Generalmajor Jakob Lindfors geschaffen wurden. Er wollte, dass der Eintritt hier frei war, frei für alle Ankömmlinge - diese Tradition hält bis heute an. Mehr als 200-Pflanzen aus aller Welt versammelten sich hier in Themenhallen und begeistern das ganze Jahr über. Ruhetag - Montag. Arbeitszeit - bis 15.00, am Wochenende - bis 16.00.
  3. Zoo in Helsinki. Adresse: Helsinki Zoo dann Mustikkamaanpolku , 12 . Es ist "Zoo Helsinki Zoo" auf der gleichnamigen Insel. Es beeinflusst die Fülle von Tieren (etwa 200) und Pflanzen (um 1000) aus der ganzen Welt. Praktisch hier vertreten durch das ganze Modell der Welt mit ihren lebenden Einwohnern. Im Sommer kann hier mit der Fähre erreicht werden.
  4. Wasserwelt " Meer Leben ». Adresse: Tivolitie 10. Dieses Aquarium in Form eines Tunnels, der eine Vielzahl von Meereslebewesen direkt über Ihnen segeln wird. Es ist ein Museum für Meereslebewesen in Linnanmäki und erstreckt sich über eine Fläche von 250 Quadratmetern. Meter und umfasst 50-Aquarien.

Interessante Fakten über Finnland und die Finnen

  • Das Land hat zwei Amtssprachen: Finnisch und Schwedisch.
  • Finnland wird auch "Suomi" genannt, was "Land der Sümpfe" bedeutet. Es gibt ungefähr 189.000-Seen und 179.500-Inseln.
  • 5 Millionen Menschen im Land bauten mehr als 2 Millionen Saunen, ist eine der beliebtesten Aktivitäten der finnischen Bevölkerung. Es gibt sogar eine Art Scherz: „Finn kann ohne Sauna leben. Aber nicht lange. “
  • Strafen für Verkehrsdelikte werden in Abhängigkeit von der Höhe des Einkommens des Täters berechnet: Je höher das deklarierte Einkommen, desto mehr muss er bezahlen;
  • 73-Tage in Südfinnland dauern zuletzt "White Nights" - die Sonne geht zu diesem Zeitpunkt nicht unter;
  • Finnen sind große Patrioten ihres Landes, sie kaufen eher teurere heimische Produkte als billige Importe;
  • Finnen sind stolz auf ihre Milchprodukte und lieben die Beeren sehr;
  • Der Weihnachtsmann wird vom finnischen Joulupukki gerufen, und er hat eine Frau Joullumuori (was alt-Weihnachten bedeutet);
  • Die finnische Sprache ist ziemlich komplex, es gibt 14 aktive Fälle und 2 mehr Fälle, die als veraltet gelten.

Finnland auf der Europakarte

Finnland auf der Europakarte